Aktien kaufen mit 0% Provision

Aktien kaufen

Erhalten Sie mit einem Libertex Invest-Konto Online-Zugang zur Börse und kaufen Sie Aktien provisionsfrei. Es gelten die Markt-Spreads. Bauen Sie mit Libertex Ihr eigenes Anlageportfolio auf!

Vorteile von Libertex Invest

Echte Aktien besitzen – Holen Sie sich Aktien der weltweit führenden Unternehmen.

Zahlen Sie keine Provisionen – Zahlen Sie buchstäblich 0% Provision für jede Investition (Es gelten die marktüblichen Spreads).

Dividenden verdienen – Bauen Sie mit dem Libertex Invest-Konto ein nachhaltiges Dividendenausschüttungsportfolio auf.

Kaufen Sie Aktien auf Ihrem Mobilgerät

libertex App

Aktien kaufen mit 0% Provision HANDELSKONTO ÖFFNEN

Der Wert einer Anlage in Aktien und Aktien kann sowohl fallen als auch steigen, Daher erhalten Sie möglicherweise weniger zurück, als Sie investiert haben. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.


Warum Aktien kaufen? Langfristige Renditechancen.

Die Frage „Warum Aktien kaufen?“ ist schnell beantwortet: Die Investition in Aktien und andere Wertpapiere ist eine Möglichkeit, Ihr Portfolio langfristig zu diversifizieren. In Zeiten niedriger Zinsen, Aktien bieten was Sparkonten, beispielsweise, bieten schon lange nicht mehr an: Ertragsmöglichkeiten.

Aber was muss ich als Anfänger beim Wertpapierhandel beachten? Wie wichtig ist der Börsenkurs beim Ein- und Ausstieg in die Börse? Wie kann ich mein Geld anlegen, damit es wächst? Diese Fragen stellen sich alle, die etwas Geld zur Seite haben und mehr wollen als die mickrigen Zinsen auf dem Girokonto.

Erfolgreiche Anleger können Renditen von mehr als erzielen 10 Prozent pro Jahr an der Börse. Das Geheimnis ihres Erfolgs: sie legen beim Aktienkauf nie alle Eier in einen Korb und verteilen ihr Risiko auf mehrere Wertpapiere aus verschiedenen Sektoren. In Ergänzung, sie kaufen nur Anteile an sorgfältig ausgewählten Unternehmen mit überzeugendem Geschäftsmodell und vielversprechenden Zukunftsaussichten.

Wie kaufe ich Aktien?

Anleger können den Kaufauftrag in der Regel persönlich über einen Berater bei ihrer Bank oder telefonisch aufgeben, E-Mail oder Fax. Bei Online-Brokern oder Direktbanken, Sie können die Wertpapierorder ganz einfach online aufgeben. Sie benötigen lediglich die Wertpapier-Identifikationsnummer (WKN oder ISIN) des Anteilscheins, den Sie kaufen möchten. Die restlichen Schritte sind in der Regel selbsterklärend. Bevor Sie mit der Investition in Aktien beginnen können, aber, du brauchst ein depot.


Definieren Sie Ihr Anlageziel – noch vor dem Aktienkauf


Wie viel Geld steht Ihnen für den Wertpapierhandel zur Verfügung?

Als Anfänger, starte mit kleinen Beträgen und kaufe Aktien. In Ergänzung, Sie sollten nur Kapital an der Börse anlegen, das Sie nicht kurzfristig benötigen. Wenn die Märkte in die falsche Richtung laufen, Sie müssen nicht mit Verlust verkaufen, weil eine teure Autoreparatur fällig werden kann. Wertpapieranlagen auf Kredit sind tabu, speziell für Anfänger, und bestenfalls geeignet für Anleger mit langjähriger Erfahrung.

Welches Risiko bist du bereit einzugehen?

Bestimmen Sie, welches Risiko Sie eingehen möchten. Wer mit Wertpapieren handelt und in Aktien investiert, muss auch mit vorübergehenden Kursrückgängen rechnen. Aktienkurse schwanken oft stark, damit innerhalb weniger Wochen oder Monate 10,000 Euro können nicht nur werden 12,000 Euro aber auch 8,000 Euro oder weniger.

Welche Rendite erwarten Sie von Ihren Investitionen?

Bestimmen Sie, welche Rendite Sie mit Ihren Börseninvestitionen im Zeitraum X . erzielen möchten. Fokus auf Langfristigkeit, keine kurzfristigen Renditen! In einem Wertpapierportfolio, Mögliche Renditeannahmen im Bereich von fünf bis zehn Prozent pro Jahr sind realistisch. Merken: Meistens, Anleger scheitern an der Börse, weil sie zu schnell zu viel wollen und zu riskante Aktien kaufen, beispielsweise. Anlegerlegenden vom Kaliber eines Warren Buffett konzentrieren sich nicht auf schnelle Kapitalrenditen, aber auf gute firmen. Dann kann sich auf lange Sicht der Erfolg einstellen.

Welche Aktien kaufen? Zusammenstellung eines Wertpapierportfolios

Nachdem Sie die obigen Fragen beantwortet haben, können Sie sich auf die grundsätzliche Zusammensetzung Ihres Wertpapierportfolios konzentrieren – und die frage: Welche Aktien kaufen?

Wer eine kluge Anlagestrategie verfolgt, wird an der Börse langfristig erfolgreich sein. Welche Wertpapiere Anleger kaufen sollten, hängt maßgeblich von ihrer Risikobereitschaft ab. Während sicherheitsorientierte Anleger eher Wertpapiere wie Anleihen oder Mischfonds kaufen, risikofreudigere Anleger entscheiden sich häufig für Aktienfonds und Einzelaktien. Beim Aktienkauf, Neulinge sollten – je nach Art der Investition – auf Wachstumsaktien setzen, Value-Aktien oder eine Mischung aus beidem.

Erfahrene Anleger legen daher beim Wertpapierhandel nicht alle Eier in einen Korb. Stattdessen, sie kaufen Anteile an mehreren Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und unterschiedlichen Regionen/Ländern. Auf diese Weise, allfällige Verluste einzelner Aktien können mit Gewinnen aus anderen Wertpapieranlagen verrechnet werden.

Beteiligungen an Unternehmen, die in Wachstumsmärkten tätig sind (sogenannt „Wachstumsaktien“) kann sehr lukrativ sein, da diese Unternehmen ihre Gewinne oft stark steigern. Dies wirkt sich in der Regel auch positiv auf den Aktienkurs aus. Auf der anderen Seite, Der Handel mit Wachstumsaktien ist auch riskanter als der Handel mit „Value-Aktien“, d.h. namhafte Unternehmen, die in etablierten Märkten tätig sind und dort seit Jahren Marktführer sind. Value Shares bieten oft nicht so viele Chancen, aber sie bergen auch ein geringeres Verlustrisiko. Value-Aktien bieten auch oft höhere Dividendenzahlungen als Wachstumsaktien. Dividenden wirken sich positiv auf die Rendite Ihres Aktieninvestments aus.

Vermeiden Sie den größten Anfängerfehler im Wertpapierhandel

Viele Anfänger machen den gleichen Fehler beim Wertpapierhandel. Sie investieren ihr Geld in nur ein Wertpapier, normalerweise eine eher spekulative Aktie. Das kann gut gehen, aber in den meisten Fällen geht es schief. Vermeiden Sie ein solches Einzelwertrisiko und die Gefahr, bei der nächsten Abwärtsbewegung oder negativen Unternehmensnachrichten auf zweistelligen Verlusten zu sitzen. Legen Sie niemals alle Eier in einen Korb an der Börse! Stattdessen, Verteilen Sie Ihr Risiko, indem Sie Ihre Investition auf mehrere vielversprechende Aktien verteilen.

Aktien kaufen – informiere dich vorher ausführlich

An der Börse, Geld liegt nicht auf der Straße rum. Denken Sie daran, dass Sie als Käufer einer Aktie immer auf einen Verkäufer treffen, der der Meinung ist, dass es besser ist, das Wertpapier nicht zu besitzen. Als Verkäufer, es ist umgekehrt. Hinterfragen Sie Ihre Meinung also immer unter diesem Gesichtspunkt, bevor Sie Wertpapiere kaufen. Wenn Sie Ihr Vermögen langfristig mit Wertpapieren vermehren möchten, Sie sollten daher Ihre Anlagen sorgfältig auswählen und sich vor und auch nach der Marktauftragserteilung stets über Ihre Wertpapiere informieren.

Vor allem beim Aktienkauf, es gilt folgendes: Vor dem Kauf einer Aktie, Informieren Sie sich umfassend über das Investment und folgen Sie dem Beispiel der erfolgreichsten Anleger aller Zeiten, wie Warren Buffet, George Soros, Benjamin Graham oder Peter Lynch. Sie investieren nur in Wertpapiere von Unternehmen, deren Geschäft sie vollständig verstehen.

Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen

Während Trader tendenziell nach schnellen Renditen streben, Anleger wollen langfristig in erfolgreiche Unternehmen investieren und durch den Kauf von Aktien an deren Erfolg teilhaben – beispielsweise, in zukunftsträchtigen Branchen wie der Wasseraufbereitung mit Wasseranteilen. Dennoch, auch bei langfristigen anlagen ist es ratsam, diese zu hinterfragen, wenn der erfolg ausbleibt oder die aktie in die falsche richtung geht.

Erfahrene Börsenhändler handeln nach dem alten Börsenmotto „Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen“. aber, viele Anleger werden von der Psychologie vereitelt. Sie realisieren ihren Handelsgewinn oft schon nach kleinen Preiserhöhungen. Wenn die Preise fallen, auf der anderen Seite, sie verkaufen nicht und hoffen ihren Kaufpreis irgendwann wieder zu sehen. Nicht selten, hohe Verluste summieren sich dann.

Wann sollte man Aktien kaufen?

Endlich, wenden wir uns einer der wichtigsten Anlegerfragen zu: Wann ist der beste Zeitpunkt, um Aktien zu kaufen und zu verkaufen? Viele Anleger, die ihr Portfolio über den Börsenhandel aufbauen wollen, stellen sich die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt für den Marktein- und -ausstieg. Die etwas ernüchternde Antwort darauf lautet: Der perfekte Zeitpunkt für den Markteintritt oder das Ausstieg aus einem Börsenengagement ist nicht vorhersehbar. Trotz aller Möglichkeiten, Investoren treffen nur mit viel Glück den richtigen Moment. Der Fakt ist: Wenn du auf den richtigen Moment wartest, du hast es schon verpasst. Die folgenden Methoden können helfen, dem perfekten Einstiegspunkt zumindest näher zu kommen.

Verschiedene Wirtschaftsindikatoren können Hinweise auf zukünftige Preisentwicklungen geben. Diese schließen ein, beispielsweise, verschiedene Leistungsberichte zur wirtschaftlichen Lage eines Landes (BIP-Zahlen, etc.), die Inflationsrate, die Ölpreisentwicklung und die EZB-Zinsentwicklung. Die wichtigsten Methoden, um den besten Zeitpunkt für den Aktienkauf zu finden, sind die technische Analyse und die Fundamentalanalyse.

Die technische Analyse untersucht die vergangene Kursentwicklung einer Aktie oder eines Index auf auffällige Kursentwicklungen – je nach gewählter Strategie oder Methode, andere Muster/Signale sind wichtig. Als Regel, Technische Analyse analysiert Diagramme, deshalb heißt es auch „Chartanalyse“ oder „Diagrammtechnik“.

Fundamentalanalyse, auf der anderen Seite, wirft einen genauen Blick auf verschiedene Fundamentaldaten von Aktien und Unternehmen. Ziel ist es herauszufinden, ob es aktuell sinnvoll ist, Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) einer Aktie, beispielsweise, ist ein besonders beliebter Fundamentalindikator. Das KGV hilft, günstige Aktienzertifikate aufzuspüren.


HANDELSKONTO ÖFFNEN


Aktien kaufen mit 0% Provision

Erhalten Sie mit einem Libertex Invest-Konto Online-Zugang zur Börse und kaufen Sie Aktien provisionsfrei. Bauen Sie mit Libertex Ihr eigenes Anlageportfolio auf! Es gelten Markt-Spreads.

Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 73,77% von Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.